Für's Leben gern ein Eis

11. Dezember <-10. Dez. ->12. Dez.
Selig sind hungern und dürsten - sie werden gesättigt werden

Selbst das kleine Strassenkind, das in und von einer Müllhalde lebt, macht sich auf den Weg. Das Lebensnotwendige nimmt er mit, ist ja sowieso alles was er hat.

Seine Wühlgabel im Abfall der Menschheit ist sein einziges Werkzeug. Vielleicht kann er auf diesem Weg etwas ergreifen.  Etwas, dass er in seinen Sack stecken kann, etwas dass er vielleicht sogar weiterverkaufen kann. Dann könnte er sich vielleicht einmal ein Eis kaufen. Ja ein Eis würde er sich fürs Leben gerne kaufen. Die Eispackungen, nicht selten gar nicht aufgebraucht, werden auf der Mühlhalde ungeniessbar.

Er weiss noch nicht, dass er bald viel mehr begreifen wird. Er wird die Botschaft des Kindes in der Hängematte nicht verkaufen können und er wird auch kein Eis bekommen.

Aber Jesus Christus hat versprochen:
Selig sind die hungern und dürsten nach der Gerechtigkeit - sie werden gesättigt werden.

Ob Jesus das alleine schafft? All den Durst und den Hunger der Menschen zu stillen? Oder hat er an uns gedacht, an diejenigen, die täglich Essensresten in den Kühlschrank versorgen oder in den Mühleimer kippen?

www.adventskalender.org ist ein Dienst von www.ref-kirche.ch und www.kirchenweb.ch

www.adventskalender.org